Führerscheine


Segeln und Motorbootfahren auf Binnengewässern


Segeln lernen

Sportbootführerschein Binnen unter Segeln

Der Segelschein...

... ist vielerorts Voraussetzung für das Entleihen eines Segelbootes.


SBF-Binnen

Sportbootführerschein Binnen unter Motor

Für motorisierte Sportboote (Segelboote und Motorboote)
mit einer Antriebsleistung von mehr als 15 PS und bis 15 Meter Fahrzeuglänge auf allen Binnenschifffahrtstraßen gesetzlich vorgeschrieben.






An der Küste


SBF See

Sportbootführerschein See
Der Schein für den Wassersport
mit Segel- oder Motorbooten
auf Küstengewässern.
Gesetzlich vorgeschrieben für
Segel- und Motorboote mit einer Antriebsleistung von mehr als 15 PS.

Lehrinhalte: Schiffahrtsrecht, Navigation, Seemannschaft und Wetterkunde.



SKS

Sportküstenschifferschein
Bescheinigt Ihnen Ihre Fertigkeiten im Umgang mit einer Segelyacht. Und wird sehr häufig von Vercharterern verlangt. Der Geltungsbereich erstreckt sich bis zu 12 sm Abstand von der Küste.

Lehrinhalte: Navigation, Gezeitenkunde, segelspezifische Seemannschaft, Wetterkunde, Rechtskunde.

SSS

Sportseeschifferschein

Berechtigt u.a. zum Führen von gewerblich genutzten Yachten.
Der Geltungsbereich erstreckt sich bis zu 30 sm Abstand von der Küste.

Lehrinhalte: Moderne Navigations-verfahren, Radar, elektronische Navigation, Gezeitenkunde, See- mannschaft, Wetterkunde, Recht.



Weltweit / Sicherheit auf dem Wasser


SHS

Sporthochseeschifferschein

... ist der amtliche, aber freiwillige Befähigungsnachweis für die Segler, die eine Segelyacht selbstständig als Skipper in der weltweiten Fahrt auf allen Meeren führen möchten.

Lehrinhalt: Der Schwerpunkt liegt in der astronomischen Navigation.

SRC + UBI

SRC – Short Range Certificate

Für Teilnehmer des Seefunks ist im Rahmen des weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystems GMDSS für die Bedienung der Funkanlagen im UKW-Bereich das SRC vorgeschrieben.

Lehrinhalte:Sprechfunk, Grundlagen des GMDSS, Bedienung der Geräte.

FKN

FKN / Pyro ("kleiner Pyroschein")

Bei der Ausübung des Wassersports, wie in der Schifffahrt insgesamt, sind Gefahren nicht auszuschließen.
Daher sollte man sich rechtzeitig mit den Möglichkeiten der Seenotsignalmittel vertraut machen.